Die Verknüpfung von physischem Raum und messbarer Zeit

Zeitverhaftete Vorstellungen und deren Auflösung durch das Denken

Von Dipl.-Ing. Alfred Hartung – raum&zeit Ausgabe 23/1986

Auf dem Wege der Entwicklung unseres heutigen physikalischen Weltbildes – in Rückschau auf den bisherigen Weg – sicher noch manche Wandlung erfahren wird, sind eigentlich drei grundverschiedene Phasen durchlaufen worden. Davon wurde die erste Phase durch das ptolemäische Weltbild bestimmt, welches, dem Augenschein entsprechend, die ruhende Erde ins Zentrum der Welt setzte. In diesem geozentrischen Weltsystem beschrieben Sonne, Mond und die Fixsterne Kreise um die Erde, während die Planeten sich auf epizykloiden Bahnen bewegten.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite