Warum Magnesium so wichtig ist

Von Dr. med. Dr. sc. nat. P. G. Seeger – raum&zeit Ausgabe 33/1988

Das Magnesium gehört zu den Erdalkalimetallen und hat das spezifische Gewicht 1,74 bei einem Atomgewicht von 24,3. Es ist ein ausgesprochen basisches Metall, das in organische Moleküle aufgenommen wird. Das Magnesium (=Mg) liegt meistens als Ion vor. Der menschliche Körper enthält etwa 30 g, die Konzentration im Serum beträgt 1,8-2,8 mg %. Mg kommt zu ungefähr 15-25 mg % in allen Zellen vor. In organischer Bindung ist es z. B. im Chlorophyll vorhanden. Die Konzentration im Serum beträgt 1,8-2,8 mg %‚ die Ausscheidung im Harn 0,15 g, bei Hunger 0,12 g. Der Bedarf beziffert sich auf 0,3 g/Tag, bei Kindern 11 mg/kg Körpergewicht. Sinkt der Mg-Gehalt der Nahrung unter eine bestimmte Menge, so tritt Wachstumsstillstand ein. Mg-arme Ernährung führt zur Calcium-Retention.

€ 0.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite