Der relativistische Denkfehler und seine Korrektur

Von Dr. Martin Müller, Pfüllingen – raum&zeit Ausgabe 38/1989

Was als „relativistischer“ Massenzuwachs und ebensolches Energieäquivalent bekannt ist, ist gar nicht Geistesprodukt Einsteins und teilweise falsch. Die sogenannte Relativitätstheorie muß als schon viel zu lange hingenommener Tarnungsversuch von Falschmathematik angesehen werden, mit welcher beide übernommene Beziehungen scheinbar in Einklang zu bringen waren.
Das richtige, mit E=mc2 (normalmathematisch) harmonierende Massenzuwachsgesetz wird hergeleitet. Es hat die Form der reziproken Gaußfunktion und damit keine Asymptote. Experimentalbeweis der Richtigkeit wird aus hochpräzisen Messungen, ausgeführt und veröffentlicht um die Jahrhundertwende, erbracht.

€ 1.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite