Gaston Naessens: Der Entdecker der Somatide

Von Monika Pichler, München – raum&zeit Ausgabe 61/1993

Der geniale Forscher, Erfinder und Immunologe Gaston Naessens wird zwar nie den Nobelpreis bekommen (obwohl er ihn mehr als verdient hätte), aber sein Name wird in die Medizingeschichte eingehen. Naessens hat die Ansicht Bechamps, wonach Viren Lebenskeime (und keine Menschenfeinde) sind, nicht nur bestätigt. Er fand – dank seines Super-Mikroskops – auch heraus, wie die Entwicklung der Lebenskeime, die er Somatide nennt, abläuft und wann sie anfangen, sich gegen den Wirt zu wenden. Damit wird das, was wir schwammig Immunsystem nennen, erstmals ergründet, in seinen Abläufen erkennbar und vor allem behandelbar! Monika Pichler hat im Auftrag von raum&zeit monatelang recherchiert, Bücher gelesen und Ärzte befragt. Jetzt können wir endlich den Wunsch vieler Leserinnen erfüllen: "Bringt doch mal was über Naessens".

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite