Mentales Heilen – Medizin der Zukunft (Teil II)

Wirkungsstätte Mentalebene

Von Dr. phil. Rosina Sonnenschmidt, Oberhaslach, Frankreich – raum&zeit Ausgabe 113/2001

Im ersten Teil dieser Abhandlung schilderte die Autorin die Wirkungsstätte Ätherebene. Dieser Beitrag fand ein erfreulich großes Echo vor allem unter Therapeuten. Das zeigt einmal mehr, dass der Bewusstseinswandel in der Medizin, der bei den Laien und Patienten auch quantitativ schon weit fortgeschritten ist, jetzt auch bei den Ärzten um sich zu greifen beginnt. Erfreulicherweise in allen Altersstufen. Während im ersten Teil die kulturhistorischen Wurzeln erläutert wurden, aus denen sich das Mentale Heilen in Europa speist, schildert die Autorin im zweiten Teil vor allem Fall-Beispiele, die unter anderem belegen, dass eine Kombination mit der othodoxen Medizin von Fall zu Fall möglich ist, wenn die schlimmsten Auswirkungen dieser seelenlosen Medizin sozusagen abgepuffert werden. Wieder ein Beitrag, der sowohl zum Nachdenken anregt als auch zum Optimismus berechtigt, denn die Beispiele dokumentieren, was heute durch Mentales Heilen schon möglich geworden ist!

€ 3.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite