USA zwingt EU zum Import von grüner Gentechnik

Der Gen-Imperialismus

Von Richard Fuchs, Düsseldorf – raum&zeit Ausgabe 125/2003

Gegen den Willen der Bürger öffnet die EU Gen-Produkten jetzt die Tore. Nachdem die USA jahrelang Einlass für ihr Frankenstein-Food gefordert und kürzlich sogar mit einer Klage vor der WTO gedroht haben, ist Brüssel eingeknickt. Den Weg geebnet hat die Pseudo-Kennzeichnungspflicht ab 0,9 Prozent genmanipulierter Bestandteile. Zukünftig wird es also auch in Europa nicht mehr möglich sein, natürliche, nicht verunreinigte Lebens-Mittel zu erhalten.

zur Startseite