© Welena; ekaart; procy/Adobe Stock; Collage raum&zeit

Ein Newton des 20. Jahrhunderts

Der vergessene italienische Physiker Ettore Majorana

Von Frank Bender, Kraichtal – raum&zeit Ausgabe 213/2018

Der große Enrico Fermi nannte ihn einen „Newton oder Galileo des 20. Jahrhunderts“: Ettore Majorana, autistisches mathematisches Genie, das Zahlen synästhetisch als energetische Symbole wahrnahm und Aufgaben mit fünfwertiger Logik im Kopf löste. Doch Majoranas Geist drang auch tief in die Geheimnisse der göttlichen Ordnung ein, wobei er die Mysterien der Alten unwissentlich bestätigte. Im Alter von 31 Jahren verschwand er spurlos.
Frank Bender hat jedoch Zugang zu Insider-Informationen, die neues Licht auf dieses vergessene Genie werfen.

zur Startseite