© Sergey Nievens/Adobe Stock

Epigenetische Prägungen (Teil 2)

Warum sich Familienkonflikte wiederholen

Von Gabriele A. Petrig, Aschaffenburg – raum&zeit Ausgabe 218/2019

Im ersten Teil (siehe raum&zeit Ausgabe 217) legte die Therapeutin Gabriele A. Petrig dar, dass alle Menschen durch die Erfahrungen ihrer Vorfahren genetisch geprägt wurden.
Dieses Phänomen zeigt sich speziell auch beim Thema Beziehung: Viele Konflikte zwischen Partnern entstehen unbewusst und haben ihren Ursprung in negativen Erfahrungen, die Generationen zurückliegen können und sich über Vererbung in den Genen der Nachkommen festgesetzt haben. Die Genetic-Healing®-Methode bietet die Möglichkeit, diese Konflikte endgültig aufzulösen.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite