Gravitation funktioniert anders

Einstein als Wegbereiter eines Äthermodells der Schwerkraft – eine wissenschaftshistorische Montage

Von Prof. em. Alfred Evert, Marbach (Neckar) – raum&zeit Ausgabe 168/2010

Albert Einstein gilt allgemein als derjenige,der dem Äther durch seine spezielle Relativitätstheorie den endgültigen Todesstoß versetzt hat. Das geschah allerdings in jungen Jahren dieses weltberühmten Physikers. Später hat er seine Meinung zum Äther relativiert, doch das konnte diesen nicht wiederbeleben. Prof. Alfred Evert geht der Frage nach, was passiert wäre, wenn bereits der junge Einstein die Notwendigkeit des Äthers postuliert hätte.

Einsteins größte Leistung

Veränderliche Gravitation 

Verflixte Gravitation 

Anschauungsunterricht

Tanz im Äther

Der Autor

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Suchen
Schrift kleiner   Schrift wiederherstellen   Schrift größer
Seite drucken