Über die Lateralitätsveranlagung des Menschen

Von Dr. Schaefer-Schulmeyer – raum&zeit Ausgabe 15/1985

Nachfolgende Arbeit wurde als Vortrag im April 1984 in Englisch in den USA anläßlich eines Heilungs-Seminars auf einer "New Age" Veranstaltung vor Laien gehalten. Sie ist daher nicht wissenschaftlich, sondern entsprechend leicht verständlich gehalten. Mit dieser Veröffentlichung verbinde ich die Hoffnung, daß sich wissenschaftlich orientierte Kollegen finden mögen, sich für den wissenschaftlichen Beweis dieser über ein Vierteljahrhundert an Tausenden von Fällen gemachten "lebendigen" Erfahrungen am Menschen und an Säugetieren einzusetzen.
Dieses Gesetz, mit dem ich Sie bekannt machen möchte, basiert auf dem jeweils überwiegenden Einfluß von Sonne oder Mond am Tage der Geburt. Dabei ist es egal, ob das Kind am Tage oder in der Nacht geboren wird, denn der Einfluß der beiden Gestirne ist immer da.

€ 2.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite