© lukszczepanski/Adobe Stock

raum&zeit Ausgabe 219

Mai/Juni 2019

Clustermedizin nach Heinz
Einzigartige Musteranalyse für tiefgehende Heilung

Prof. Karl Hecht zu 5G:
Der Ausverkauf unserer Gesundheit hat begonnen

Vom Global zum Universal Scaling
Wie Primzahlen den Zahlenraum dirigieren

Den Sinn des eigenen Lebens erkennen
Was die Mondknoten über unser Karma verraten



Das Inhaltsverzeichnis der raum&zeit Ausgabe 219 finden Sie hier

Sie wollen wissen, wo raum&zeit in Ihrer Nähe erhältlich ist? Dann klicken Sie hier

Wie Sie Ihre Seelenaufgabe finden können und Ihr Karma besser verstehen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Jetzt, da der Frühling sich zeigt, sollte man mal die Gelegenheit nutzen, um in einer klaren Nacht den Sternenhimmel zu betrachten. Wenn Sie sich einen Stern aussuchen, werden Sie feststellen, dass je länger Sie diesen betrachten sich die Form des Sterns oder Planeten verändert. Jeder Planet im Universum hat eine individuelle Form, genau wie wir Menschen. Wir tragen alle individuelle Formen und neuronale Muster in uns. Dieser Formen und Muster bedient sich die Clustermedizin, um individuell zu diagnostizieren und auch zu therapieren. Die Clustermedizin geht davon aus, dass der Ursprung der verschiedenen krankhaften Geschehen im Körper in massiven Defiziten im Wollen, Können oder Dürfen liegt. Man könnte auch sagen, man lebt seine Seelenaufgabe nicht und hat deswegen Beschwerden oder ist sogar krank. Die Umstände, die zu diesen Defiziten geführt haben, sind natürlich ebenso vielfältig und individuell wie die Formen. All dies berücksichtigt die Clustermedizin, wenn sie für jeden Patienten das jeweils individuelle Heilmittel erschließt. Im Verlauf einer solchen Clustertherapie verändert sich der Patient. Er wird von einem eventuell unmündigen Menschen, der nur funktioniert, zu einem mündigen Menschen, der sich nicht mehr so leicht verbiegen lässt. Das kann für das soziale Umfeld eine große Herausforderung sein. Es kann aber auch eine schöne Erfahrung sein, jemanden dabei zu beobachten, wie er es schafft, seine Defizite auszugleichen und dabei immer mehr zu sich selbst findet. Eine aus meiner Sicht unglaublich vielversprechende und spannende Methode: Clustermedizin – Die Sprache unserer Kristalle von Elisabeth Druxeis, S. 8.
Ebenso interessant ist die Frequenztherapie von Dr. Sigrid Teupe, die Hilfe bei Diabetes verspricht. Dr. Teupe ist Gründerin des Unternehmens HerbaLux, das inzwischen über 70 verschiedene Präparate mit harmonisierenden Frequenzen vertreibt. Im Interview mit Sandra Zietlow verrät Dr. Teupe, wie diese Therapie unter anderem Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, Hilfe bietet und eine höhere Lebensqualität ermöglicht. Sanfte Tropfen bei Diabetes – Interview mit Dr. Sandra Teupe, S. 27.

Nun zu einem nicht so schönen, aber dennoch sehr wichtigen Thema, das uns nun alle bedroht: 5G! Ich fühle mich hier in das Jahr 1986 zurückversetzt: Man riecht es nicht, man fühlt es nicht, man hört es nicht, aber es ist trotzdem da. Damals beim Reaktorunfall in Tschernobyl wusste auch niemand, wie sich das Ganze auf die Menschheit auswirken wird. Aber man konnte zumindest die Fenster schließen. Das ist jetzt anders. Mit 5G dringen die Funkwellen durch jede Hauswand. Unser Planet soll flächendeckend mit diesen Funkwellensystemen ausgestattet werden, damit man auch im tiefsten Kongo erreichbar ist. Ich persönlich liebe ja Funklöcher, die bei uns auf dem Land noch zahlreich anzutreffen sind. Ich finde es unheimlich entspannend zu wissen, ich bin hier unerreichbar. Wer jugendliche Kinder hat, weiß auch, dass es ein Trugschluss ist zu glauben, man könne sie immer erreichen, da sie ja ein Handy haben. Wenn es gerade wichtig ist und man sie erreichen möchte, ist entweder der Akku leer, das Handy liegt auf Lautlos-Funktion gestellt in der Tasche oder sie gehen einfach nicht dran (Gott sei Dank!). Aus meiner Sicht ist der Preis für die komplette Digitalisierung viel zu hoch und das gesundheitliche Risiko nicht abschätzbar. Der Experte Prof. Dr. med. habil. Karl Hecht gibt hier wissenschaftlich fundiert Auskunft und warnt ausdrücklich vor der Gefahr des 5G. Gesundheit first, 5G never!, S. 36.

Aber nun wieder zu einem erfreulicheren Thema bzw. den Fragen, die uns Menschen alle mehr oder weniger beschäftigen. Warum sind wir hier, was ist der Sinn des Lebens und warum sind wir gerade in dieser Situation? Warum klappt bei manchen Menschen alles wie von selbst, obwohl sie augenscheinlich nichts anderes machen als andere? Die Heilpraktikerin Susanne Dinkelmann erklärt dies anhand der Astrologie und den unterschiedlichen Stellungen der Mondknoten. Daran kann man sein aktuelles Karma ablesen. Der Grund für ein nicht so einfaches Karma liegt vermutlich in versäumten Lektionen in einem früheren Leben, die man aber als zu meisternde Herausforderung sehen sollte. Susanne Dinkelmann erläutert aus dem Verständnis der Astrologie heraus unterschiedliches Karma anschaulich an bekannten Persönlichkeiten, aber auch an Zusammenschlüssen mehrerer Seelen, ja sogar Länder wie z. B. der Bundesrepublik Deutschland. Karma und Astrologie, S. 97.
Ich wünsche Ihnen nun viele Erkenntnisse beim Studieren unserer, wie ich finde, wieder sehr spannenden Artikel in dieser Ausgabe und ganz viele positive Einflüsse für Ihr Karma!

In diesem Sinne herzlichst

Andrea Ehlers

Clustermedizin – Die Sprache unserer Muster

All unsere emotionalen und körperlichen Strukturen spiegeln sich in unseren... Weiter lesen

Impfnebenwirkungen

Ist Schütteltrauma wirklich immer Schütteltrauma?

In den letzten 20 Jahren mehren sich Berichte der Medien, in denen Eltern vorgeworfen... Weiter lesen

HPV-Impfung – Unrühmliche Zwischenbilanz

Die HPV-Impfung scheint der Treffpunkt der Superlative zu sein: die Impfung mit den bisher... Weiter lesen

Altern als Geschenk

Eine neue Sicht auf ein uraltes Thema

Glücklich immer älter werden – geht das? Laut Ruediger Dahlke ist dies sogar... Weiter lesen

Sanfte Tropfen bei Diabetes

Frequenztherapie nach Dr. Teupe

5,7 Millionen Menschen in Deutschland sind von Diabetes Typ 2 betroffen. Nach der Diagnose... Weiter lesen

raum&zeit auf der PARACELSUS-Messe 2019

Gelungener Neustart in den Rhein-Main-Hallen

Von Aurachirurgie bis Wasservitalisierung – die Vorträge des raum&zeit... Weiter lesen

Gesundheit first – 5G never!

„Digitalisierung first, Bedenken second“ lautet ein aktueller Wahlkampfslogan... Weiter lesen

Riesige Meeresareale ohne Sauerstoff

Ein Hilfeschrei aus den Ozeanen

In den letzten fünfzig Jahren breiten sich sogenannte Todeszonen in den Weltmeeren aus.... Weiter lesen

Physik der Torsionsfelder

Jenseits des Elektromagnetismus

Die Existenz von Torsionsfeldern gehört in Russland schon fast zum etablierten... Weiter lesen

Rettet unsere Stromversorgung!

Irrwege der Energie-Politik

Die Situation im Energiesektor wird stetig bedrohlicher. Übereilter Atom- und... Weiter lesen

Universal Scaling (Teil 1)

Eine Schallwelle strukturiert die Zahlen

Matthias Pauqué hat neue fundamentale Zusammenhänge in Global Scaling... Weiter lesen

Privatrechtsordnung vs. Gewaltmonopol

Eine herrschaftsfreie Welt

Ein Leben ohne Staat können sich nur wenige vorstellen. Muss es nicht eine zentrale... Weiter lesen

Kindliche Sexualität

Was wir 100 Jahre nach Freud darüber wissen

In Zeiten von Frühaufklärung, Gender- und Pädophilie-Diskussionen ist es... Weiter lesen

Der Baum des Lebens in der Mythologie alter Kulturen

Symbol kosmischer Ordnung

Den Lebensbaum, auch Weltenbaum genannt, gab es in zahlreichen alten Hochkulturen, wo er... Weiter lesen

Karma und Astrologie

Wie wir den universellen Sinn unserer Existenz erkennen

Der abstrakte Begriff Karma ist zum Schlagwort geworden. „Schlechtes Karma!“... Weiter lesen

Mit GWL den Energiehaushalt stärken und wahre Ziele manifestieren

Entfaltung des eigenen Bewusstseinspotenzials

Wie schaffe ich es, immer genug Energie zur Gestaltung meines Lebens zu erhalten? Wie... Weiter lesen

zur Startseite