Antarktisforschung

Die Bundesrepublik ist eine der größten Forschungsnationen auf dem sechsten Kontinent

Von Ralf Kirstein – raum&zeit Ausgabe 2/1982

Der Einstieg deutscher Wissenschaftler in die Erforschung der Antarktis hat sich nahezu in aller Stille vollzogen und ist deswegen von der Offentlichkeit so gut wie überhaupt nicht zur Kenntnis genommen worden. Heute – im Jahre 1982 – kann man schon fast von einem Forschungsboom deutscher Wissenschaftler auf dem sechsten Kontinent sprechen, mehr noch, die Bundesrepublik Deutschland ist mittlerweile eine der größten Forschungsnationen innerhalb der Antarktis geworden.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite