© Miredi – fotolia.com

Die Erdöl-Lüge

Wirtschaftliche Interessen korrumpieren die Wissenschaften

Von Hans-Joachim Zillmer, Solingen – raum&zeit Ausgabe 197/2015

Zu den folgenschwersten Lügen der westlichen Mainstream-Wissenschaften zählt die Theorie, dass Erdöl und Erdgas aus abgestorbenen Pflanzenresten und Tierkadavern entstand. So wird aus diesen Energiequellen ein endliches Gut (Peak Oil), das teuer verkauft werden kann.
Allerdings gerät der Westen in eine Zwangslage: Es wird immer häufiger Öl und Gas in Tiefen entdeckt, in denen es nach der biogenen Theorie gar nicht existieren kann. Zum Beispiel in der Ostukraine.

© 2017 by Ehlers Verlag GmbH raum&zeit bei
zur Startseite