Die Physiologie der Gerinnung

Von U. Lamek – raum&zeit Ausgabe 13/1984

Als gerinnungshemmende Substanz ist Heparin bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts bekannt. Erst seitdem die physiologischen Zusammenhänge der Blutgerinnung und die Angriffspunkte von Heparin in den einzelnen Phasen der Gerinnung bekannt sind, hat diese Substanz einen festen Platz in der Therapie und Prophylaxe eingenommen. Die Physiologie und deren Erkenntnisse sind Voraussetzung, um eine erfolgreiche Therapie durchzuführen. In den Ausführungen erscheint eine kurze Beschreibung des physiologischen Gerinnungsablaufs. Die vereinfachte schematische Darstellung kann nur als Einstieg in diese sehr komplizierte, aber doch interessante Thematik dienen.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite