Thrombosen, Herzinfarkte und Hirnblutungen – sind nach allen Impfstoffen möglich

Die Corona-Impfstoffe – Ihre Wirkung und die gesundheitlichen Folgen

Thrombosen, Herzinfarkte und Hirnblutungen – sind nach allen Impfstoffen möglich, sagt der Mediziner Dr. Wolfgang Wodarg. Er war viele Jahre als Mitglied des Deutschen Bundestages und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates für Fragen der Sicherheit, Medizin und Gesundheit zuständig. Seine Aussagen zu den gesundheitlichen Folgen von Corona-Impfstoffen basieren auf wissenschaftlichen Studien.

Auf seiner Homepage appelliert er, dass Viren nicht das Problem seien, aber: "Coronaviren und ihre Spikes kommen bei unkomplizierter Infektion nicht ins Blut. Die Immunbarrieren in den oberen Atemwegen verhindern das bei allen leichten Atemwegsinfektionen nicht nur für Coronaviren. Bei der Injektion von gentechnischen "Impfstoffen" in den Oberarmmuskel wird das jedoch umgangen. Es gibt dann drei mögliche Risiken der Impfungen, die ähnliche schwerwiegende Folgen haben können."

Auch der Journalist Boris Reitschuster hat Dr. Wolfgang Wodarg interviewt, in dem der Mediziner die Wirkung der Corona-Impfstoffe erklärt und mögliche gesundheitlichen Folgen aufzeigt. Hier geht es zum  Video 

In der nächsten Ausgabe 231 von raum&zeit, die Ende April erscheinen wird, werden auch wir ausführlich über den gentechnik basierten Impfstoff von Pfizer/BioNTech berichten. 

Aufruf! 

26.02.2021

Weiter lesen

zur Startseite