Wenn Wissenschaft zur Religion wird

ARD-Mitarbeiter äußert sich kritisch zur Corona-Berichterstattung

In einem offenen Brief sagt Ole Skambraks, der seit 12 Jahren als redaktioneller Mitarbeiter und Redakteur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk arbeitet: "Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr wortlos hinnehmen, was seit nunmehr anderthalb Jahren bei meinem Arbeitgeber, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk passiert."
Seine Wahrnehmung aus Redaktionskonferenzen und einer Analyse der Berichterstattung beschreibt er so: "Anstelle eines offenen Meinungsaustausches wurde ein 'wissenschaftlicher Konsens' proklamiert, den es zu verteidigen gilt. Wer diesen anzweifelt und eine multidimensionale Perspektive auf die Pandemie einfordert, erntet Empörung und Häme." Nach eineinhalb Jahren Corona habe der öffentlich-rechtliche Rundfunk große Anteil an der Spaltung der Gesellschaft, weil er seiner Verantwortung, Austausch zu fördern, immer seltener nachkommt. Schon sehr früh musste er feststellen, dass Kritik am Coronakurs der Regierung dem rechten Spektrum angehört und die Redakteure es nicht mehr wagen, einen Gedanken in diese Richtung zu äußern. Des weiteren führt er eine sehr große Liste von Ungereimtheiten und offenen Fragen auf, die keine substanzielle Berichterstattung bekommen haben, obwohl die Themen äußerst kritisch zu betrachten sind.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel: https://multipolar-magazin.de/artikel/ich-kann-nicht-mehr

Bereits im April 2021 berichtete ein Redakteur und Nachrichtensprecher beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk aus dem Innenleben einer Nachrichtenredaktion während der Corona-Krise.

Seiner Ansicht nach wurden in der Corona-Krise zunehmend journalistische Standards und Grundsätze über Bord geworfen. "Das sorgt dafür, dass die Medien als demokratisches Korrektiv quasi bedeutungslos geworden sind, was wiederum den Machtbestrebungen großer Teile der Politik in die Hände spielt.“ Lesen Sie hier den ganzen Artikel: https://multipolar-magazin.de/artikel/die-mainstream-blase

Aufruf! 

07.05.2021

Weiter lesen

zur Startseite