Grundelegende Behandlung des Bluthochdrucks

Erfahrungsbericht aus der Praxis für Neue Homöopathie und Allgemeinmedizin

Von Bärbel Westermann, Neuburg an der Donau – raum&zeit Ausgabe 120/2002

Aus der Sicht der Schulmedizin ist die primäre oder essenzielle Hypertonie, d. h. der Bluthochdruck, der keine erkennbaren morphologischen Ursachen hat, nicht ursächlich behandelbar. Dies bedeutet, dass Menschen mit einer solchen Diagnose ein Leben lang mit Antihypertensiva (oft starke Medikamente, die den Blutdruck normalisieren) behandelt werden. Die Erfahrungen alternativ arbeitender Therapeuten zeigen jedoch, dass essenzielle Hypertonie durchaus kausal zu therapieren ist. Folgende Geschichte eines Patienten, der mit der Neuen Homöopathie behandelt wurde, gibt dafür ein eindrucksvolles Beispiel ab.

€ 0.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite