© Romolo Tavani/AdobeStock

Prof. Sucharit Bhakdi mit Stellungnahme zur Great Barrington Declaration

Anfang Oktober 2020 stellten drei Wissenschaftler der renommiertesten Universitäten der USA die sogenannte „Great Barrington Declaration″ online. Der Biostatistiker Martin Kulldorff (Harvard), die Epidemiologin Sunetra Gupta (Oxford) und der Public-Health-Experte Jay Bhattacharya (Stanford) fordern darin einen Ausstieg aus den aktuell herrschenden strikten Corona-Maßnahmen. Sie bemängeln besonders, dass durch diese Maßnahmen vielen chronisch kranken Menschen eine adäquate Behandlung verweigert wird und die psychischen Erkrankungen in der Bevölkerung insgesamt zunehmen. Damit vor allem die jungen Menschen wieder ihr normales Leben führen können, raten die drei Experten zu einem „fokussierten Schutz″, bei dem mittels Durchseuchung eine Herdenimmunität erreicht werden soll – mit gleichzeitigem besonderen Schutz der Alten und Kranken.

Obwohl die Declaration bisher Tausende von Unterschriften weltweit sammeln konnte, mehren sich auch die Stimmen der Kritiker. Laut Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, der die Declaration unterstützt, müssen einige Textstellen tatsächlich nachgebessert werden. Im Interview erläutert er, um welche Punkte es sich dabei im Einzelnen handelt.

Das Video sehen Sie hier

Aufruf! 

26.02.2021

Weiter lesen

zur Startseite