© santiago silver/AdobeStock

Querdenken-Demo in Leipzig: Falschinformationen in den Mainstream-Medien

Viel wurde in den Mainstream-Medien geschrieben über die gewalttätigen Ausschreitungen auf der Querdenken-Demonstration in Leipzig vom 07. November 2020. In den Nachrichten hört man im Zusammenhang mit der Demo immer wieder von Angriffen auf Polizeibeamte und Journalisten, die mehrheitlich den Initiatoren und Teilnehmern der Querdenken-Demo angelastet werden. Und das, obwohl zahlreiche Augenzeugen berichten, dass die Aggressionen hauptsächlich von Provokateuren aus dem linksextremen Milieu ausgingen. Die Mainstream-Medien arbeiten mit einem bestimmten Framing und anscheinend will man mit dieser Art der Berichterstattung auch in diesem Fall die Querdenker wieder einmal gezielt diskreditieren und in ein falsches Licht rücken.

Boris Reitschuster ist Journalist und war persönlich bei der Querdenken-Demo in Leipzig vor Ort. Auf seinem Blog berichtet er – inklusive einem umfangreichen Videomaterial – von seinen Erlebnissen auf der Demo. Die ausführlichen Informationen dazu können Sie hier lesen und ansehen: https://www.reitschuster.de/

Aufruf! 

26.02.2021

Weiter lesen

zur Startseite