Rheuma, bittere Pillen und neue Hoffnung

Von Hellmuth Hoffmann – raum&zeit Ausgabe 10/1984

Jedes Jahr schreiben deutsche Ärzte etwa 700 Millionen Rezepte aus (STERN). Das sind über eine Million Rezepte täglich. Sonn- und Feiertage mitgerechnet, aufeinandergereiht ein Stapel, so hoch wie der Kölner Dom. Da "oft überflüssige Medikamente" draufstehen und "nicht selten Mittel, die mehr schaden als helfen", spricht STERN (Nr. 14/ 84) von einer "schleichenden Vergiftung der Nation". Besonders hoch ist der Marktanteil von Medikamenten, die gegen Rheuma helfen sollen. "In der Bundesrepublik sind gut 500 Anti-Rheumamittel im Handel", stellt SPIEGEL (Nr. 15/84) fest. "Viele davon sind so gefährlich, daß sie in anderen Ländern niemals vertrieben werden dürften oder schon längst verboten sind."

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite