Biolicht ermöglicht Jetten ohne "Lag"

Die Lösung eines bekannten Problems

Von Dr. med. Godfried Darkoh – raum&zeit Ausgabe 21/1986

Nach einem Flug über mehrere Zeitzonen fühlen sich Luftreisende oft müde, schlaff und haben keinen Appetit. Der "Jet-Lag" hat zugeschlagen. Mit Medikamenten und einer speziellen Diät versucht die Medizin, ihm beizukommen, allerdings meist ohne nennenswerten Erfolg. Der Grund ist: Man behandelt zumeist nur die Symptome, die physiologische Ursache wird selten angegangen. Dazu wurde bislang nämlich die Wirkung des chronobiologisch angepaßten 24-Stunden-Rhythmus (Zirkadiane) verkannt.

€ 0.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite