Der Methoden-Streit in der Medizin

Erfahrungsbericht eines Verwaltungsjuristen

Von Volker H. Schendel – raum&zeit Ausgabe 76/1995

Der Autor ist den raum&zeit-Leser/innen spätestens seit der Ausgabe Nr. 60 bekannt. In dieser Ausgabe bat er nämlich die Öffentlichkeit zur Diskussion um den Wissenschaftsbegriff in der Schulmedizin („wissenschaftlich anerkannt”). Der ungewöhnliche Schritt hatte ein ungewöhnlich großes Echo unter den raum&zeit-Leser/innen zur Folge. Nur ein Bruchteil der Stellungnahmen, nach bestem Wissen und Gewissen repräsentativ ausgewählt, konnte in der Ausgabe Nr. 65 unter der Überschrift „raum&zeit-Leser/innen nehmen Stellung zum Wissenschaftsbegriff der Schulmedizin” veröffentlicht werden.
Heute macht sich Volker H. Schendel Gedanken über den Methoden-Streit in der Medizin (zwischen Schulmedizin und Besonderen Therapierichtungen). Einblicke in diesen Streit erhielt er durch ein bundesweites Anhörungsverfahren, das sein Ministerium, das Niedersächsische Wirtschaftsministerium, veranlaßt hatte. Wie immer zeichnet sich sein Erfahrungsbericht durch gründliche Recherche, eine Fülle von Material und tiefe Nachdenklichkeit aus.

zur Startseite