Diese Klinik ist das Vorbild für die Praxis einer biologischen Medizin

Besuch in einer Schweizer Tagesklinik, in der die Zukunft der Medizin bereits begonnen hat

Von Hans-Joachim Ehlers, Sauerlach – raum&zeit Ausgabe 96/1998

“Einer unserer Eckpfeiler ist die Erkenntnis, daß Biologische Medizin immer primär ist und die Schulmedizin dazu nur in gewissen Fällen komplementär notwendig ist”. Der das sagt, ist der leitende Arzt der Paracelsus-Klinik Lustmühle AG, Dr. med.Thomas Rau im Schweizer Kanton Appenzell. Er weiß, wovon er spricht. Denn ihm ist es in den letzten Jahren gelungen, gemeinsam mit einem Team von Ärzten und Zahnärzten eine Tagesklinik für Biologische Medizin zu schaffen, die ihresgleichen in Europa, vielleicht sogar in der Welt, sucht. Was diese Klinik so vorbildlich macht, ist die Tatsache, daß hier die wichtigsten bekannten Naturheilverfahren von Akupunktur über Homöopathie, Kinesiologie, Bioresonanzverfahren usw. zu einer wirklichen Ganzheitsmedizin zusammengeführt werden und darin die Ganzheitliche Zahnmedizin integriert ist. Hinzu kommt ein ebenso fröhlicher wie engagierter Teamgeist, der fünf Ärzte und vier Zahnärzte so herzlich verbindet, wie ich das noch nicht erlebt habe. Die damit verbundene Ausstrahlung ist spürbar, sowie man die Klinik betritt, und sie wirkt natürlich auch auf die Patienten. Alles zusammen, klug integrierte Naturheilverfahren, lebendiger Teamgeist, die Bereitschaft, ständig dazuzulernen, moderne Einrichtungen, helle, freundliche Räume und eine “lautlose” und perfekte Verwaltung führen nicht nur zu spektakulären Heilerfolgen, sondern auch zu soliden Finanzen. Die Paracelsus Klinik Lustmühle trägt sich selbst, obwohl etwa 65% der Therapien von Krankenkassen vergütet werden. Hier hat die Zukunft der Medizin bereits begonnen.

€ 5.00 inkl. 5% MWST
zur Startseite