Terror von oben

Strategie der Spannung Teil 1

Von Friederike Beck, Bonn – raum&zeit Ausgabe 179/2012

Aus heiterem Himmel zerstören Terroranschläge den örtlichen Frieden und reißen zahlreiche unschuldige Menschen in den Tod. Nur zivilisationsuntaugliche radikale Gruppierungen können solche blindwütigen Verbrechen begehen – denkt man. Manchmal steckt jedoch der Staat selbst, seine Organisationen und Verbündete dahinter, also diejenigen, die uns eigentlich schützen sollten. Aus dem Verborgenen heraus erzeugen sie Chaos, um dann eine Ordnung nach ihren Vorstellungen herzustellen. In zwei Teilen verfolgt Friederike Beck die geheimen Verbrechen an Bürgern durch Regierungschefs, Geheimdienste und NATO.

zur Startseite