© bertys30/Adobe Stock

Paradoxe Atemgymnastik für Körper und Seele

Atemtherapie nach Alexandra Strelnikova

Von Olga Häusermann-Potschtar (Hp), Tutzing – raum&zeit Ausgabe 223/2020

Ohne dass wir darüber nachdenken müssen, atmen wir regelmäßig ein und aus und geben unserem Organismus damit eine essenzielle Lebensgrundlage. Über diese automatische Abfolge hinaus lässt sich die Atmung jedoch wunderbar therapeutisch nutzen, wie mittlerweile zahlreiche Atemtherapie-Methoden zeigen. Aus Russland kommt die Atemgymnastik nach Alexandra Strelnikova, die tiefgreifende Wirkungen auf die Gesundheit hat und sich in Russland bereits in vielen Kliniken etabliert hat.

€ 1.25 inkl. 5% MWST
zur Startseite