Hacheneys Hochlevitat

Von Christiane Polasek, Herrsching – raum&zeit Ausgabe 69/1994

Das physikalische Genie Wilfried Hacheney, dem man längst den Nobelpreis verliehen hätte, wenn dieser Preis nicht auch, wie alle anderen, ein politischer Preis wäre, dieser Hacheney hat einen neuen Geniestreich vollbracht: ein hochlevitatives, informationsfreies Wasser. Was diese Wasser-Revolution im einzelnen bedeutet, ist vorerst nur zu erahnen. Die Hochlevitationsmaschine arbeitet seit Wochen in Baden-Baden. Denn im Gegensatz zu vielen anderen pflegt Winfried Hacheney erst dann an die Öffentlichkeit zu treten, wenn seine Erfindungen marktfähig sind.

€ 0.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite