Hacheneys Levitationsgerät gibt es jetzt auch im Kleinformat!

Bericht über eine technische Revolution

Von Hans-Joachim Ehlers, Sauerlach – raum&zeit Ausgabe 86/1997

Er war nie ein Freund von großen Worten, der geniale Diplom-Ingenieur, Physiker, Philosoph und Wasserwerker Wilfried Hacheney. Dabei hat er die Prozesse des Stoffwechsels wie kein anderer revolutioniert. Wie kaum ein anderer ist er angefeindet, bestohlen und betrogen worden und wie kaum ein anderer hat er das mit Gleichmut getragen. Er hat, weil er unbeugsam ist, ein Vermögen verprozessiert und am Ende immer Recht behalten und er hat der Menschheit viel mehr zu geben als sie wissen und vor allem verstehen will. In seinem Institut für Organische Physik hat er soeben eine weitere Sensation vollbracht: Er hat nicht nur seine große Levitations-Maschine auf ein Kleinformat reduziert, sondern es ist ihm auch gelungen, die Tropfengröße in der Zerstäubungsphase von 2 - 3 Mikrometer auf etwa 45 Ångström zu verkleinern. Anders ausgedrückt: Er vergrößert die spezifische Oberfläche von 300.000 auf 72 Millionen m2! Damit wird die Technik der Trinkwasser-Reinigung und -Belebung derart revolutioniert, daß man getrost alles vergessen kann, was es bisher gab.

zur Startseite