Das Geheimnis des gesunden Wassers

Interview mit Wilfried Hacheney, von Hans-Joachim Ehlers – raum&zeit Ausgabe 71/1994

Es gibt wohl kaum eine Kapazität, die so viel über die Wirkungsmechanismen des Blutkreislaufs, die Bewegungsabläufe innerhalb der Blutgefäße, den Stoffwechsel und die homöopathischen Kräfte des Wassers weiß (um nur ein paar Gebiete seines Universalwissens anzusprechen), wie den Physiker und Diplom-Ingenieur Wilfried Hacheney. Er weiß aber auch von den verheerenden Wirkungen beispielsweise der ständig zunehmenden Müllverbrennungsanlagen, er kennt den maroden Zustand des Wassers, das uns noch als Trinkwasser verkauft wird, obwohl es sich um hygienisiertes Brauchwasser handelt, und er kann – wie kaum ein anderer – ermessen, wie sehr die Lebenskräfte dieses Planeten bereits erschöpft sind. Er weiß aber auch, wie der Mensch diesem Kräfteverfall begegnen könnte. Was ihn als Interview-Partner so faszinierend macht, ist, daß er über all diese existentiellen Probleme nahezu emotionslos spricht. Er spricht mit der Stimme des Wissenschaftlers. Hinzu kommt, daß er auf jede Frage nicht nur eine klare Antwort gibt, sondern auch noch den wissenschaftlichen Hintergrund beschreibt, auf dem seine Antwort basiert. Man könnte ihm stundenlang zuhören, doch das gibt bei einer Zeitschrift Raumprobleme. Die Lösung: Man muß Wilfried Hacheney eben öfter interviewen. Hier ist das erste Interview.

zur Startseite