© bigfoot/Adobe Stock

Nitrat im Trinkwasser

Vorbeugung durch energetisches Düngen

Von Dipl. Ing. (FH) agr. Monika Junius, Meersburg – raum&zeit Ausgabe 210/2017

Unser Grundwasser ist in hohem Maße mit Nitrat (NO3) belastet. Das Umweltbundesamt warnte deshalb kürzlich, dass das Trinkwasser aufgrund der kostspieligen Reinigung teurer werden könnte. Schuld an den hohen Nitratwerten ist die Landwirtschaft, die Gülle und Mist nicht mit genügend Weitsicht auf die Felder bringt. Ein sehr einfaches, lange erprobtes Verfahren könnte Bauern und Verbrauchern wunderbar ganzheitlich helfen – die energetische Aufbereitung des Düngers.

zur Startseite