Quälender Hautausschlag mit Aktiviertem Wasser in 18 Tagen beseitigt

Eindrucksvolle Foto-Dokumentation vom Verlauf der Heilung

Von Bernd Vogelsang, Solingen, und Hans-Joachim Ehlers, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 115/2002

Das Aktivierte Wasser wird inzwischen vom russischen Gesundheitsministerium Krankenhäusern der GUS-Staaten zur Desinfektion empfohlen, weil es das einzige Mittel ist, das beispielsweise den Antibiotika resistenten Staphylokokus aureus bekämpfen kann. Diese Bakterien Art ist hauptsächlich für den so genannten Hospitalismus verantwortlich. Damit wird die hartnäckige Infektion bezeichnet, die sich zigtausende Patienten jährlich in Krankenhäusern zuziehen, weil es zunehmend Bakterien gibt, die auch den „schärfsten“ Antibiotika widerstehen. So ist eine hundertprozentige Desinfizierung chirurgischer Instrumente schon lange nicht mehr möglich. Sie gelingt nur mit Aktiviertem Wasser. Daher die Empfehlung des Russischen Gesundheitsministeriums.

zur Startseite