Dermarome: Gesundheit durch Naturkosmetik

Von Hans-Joachim Ehlers, Sauerlach – raum&zeit Ausgabe 72/1994

Kann Kosmetik der Gesundheitsvorsorge dienen? Sie kann. Wenn es sich um Natur-Kosmetik handelt und wenn man weiß, wie die Haut, das größte Organ des Menschen, mit dem Organismus über Blut und Lymphe zusammenwirkt. Man muß ferner wissen, welche Rolle ätherische Öle zwischen Natur und Mensch spielen, wie man sie aufbereitet und wie man sie anwendet. Viele Jahre hat der Biologe und Pflanzenkenner Dr. rer. nat. Dietrich Gümbel an Forschung und Experimentation benötigt, bis er wußte, was z. B. Paracelsus unter der Quinta Essentia versteht und daß die ätherischen Öle unterschiedlich auf den menschlichen Organismus wirken. Dr. Gümbel entdeckte nämlich, daß es einen erheblichen Unterschied bedeutet, ob die ätherischen Öle von der Blüte, dem Blatt oder der Wurzel stammen. Er entdeckte ferner, daß auch der Mensch entsprechende "Blüten-, Blatt- und Wurzel-Partien" besitzt und er wußte, eins dem anderen zuzuordnen.

€ 1.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite