© NASA & STScI

Dunkle Materie

Die Schulphysik sollte endlich feinstoffliche Konzepte anerkennen

Von Yuri Kronn, Joshua Tree, Kalifornien, USA – raum&zeit Ausgabe 161/2009

Der Begriff Feinstofflichkeit ist unter Mainstream-Wissenschaftlern nach wie vor ein Reizwort. Dabei gibt es in der modernen Physik inzwischen Konzepte, die eine Ähnlichkeit mit dem feinstofflichen Ansatz aufweisen. So spricht die Astrophysik von Dunkler Materie und Dunkler Energie, in der Quantenphysik ist vom kreativen Vakuum die Rede und in der String-Theorie sind unvorstellbar winzige Schwingungen die Grundlage allen Seins. Der Strahlen-Physiker Dr. Yuri Kronn zeigt die Parallelen auf und weist auf das medizinische Potential einer feinstofflichen Sichtweise hin.

zur Startseite