© freshidea – Fotolia.com

Die Panama Papers – Gezieltes Täuschungsmanöver der USA

Von wegen "Investigativ-Journalismus"!

Von Ernst Wolff, Berlin – raum&zeit Ausgabe 202/2016

Nahezu unisono wurde die Arbeit der „Enthüllungsjournalisten“ der Panama Papers als Beweis für die intakte Kontrollfunktion der vierten Macht im Staate gefeiert. Leider zeigt jedoch ein näherer Blick auf die Umstände dieser Kampagne eine ganz andere Qualität: Nutznießer sind einmal mehr die USA. Der Journalist und Autor Ernst Wolff deckt schier unglaubliche Zusammenhänge auf. Die Panama Papers erweisen sich überdies als weiteres Beispiel dafür, wie massenmediale Verdummung im Westen funktioniert.

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite