© rolffimages – Fotolia.com

Mensch 2.0

Die Folgen transhumanistischer Allmachtsfantasien

Von Manfred Jelinski, Ostenfeld – raum&zeit Ausgabe 202/2016

Mensch-Maschine:
Der Transhumanismus propagiert eine Erweiterung des Menschseins durch technische Ergänzungen. Weltweit wird daran gearbeitet, doch die bedrohliche Entwicklung wird massiv unterschätzt.
Wir berichteten bereits darüber (siehe "Die letzte Phase der Menschheit" in raum&zeit Ausgabe 198) – und bringen noch einmal einige philosophisch-nachdenkliche Gedanken dazu, diesmal von unserem Remote Viewing–Experten.

zur Startseite