Zuviel Medizin für Babys?

Schulmedizinische Prophylaxe auf dem Prüfstand

Von Dr.-Ing. (HP) Joachim-F. Grätz, Oberhausen i. Obb. – raum&zeit Ausgabe 135/2005

Den größtmöglichen Schutz soll ein Neugeborenes erhalten, damit es gesund und zufrieden bleibt. Viele Vorsorgeuntersuchungen und -maßnahmen wirken aber leider oft wie Hämmer auf den frühkindlichen Organismus. Der Homöopath Dr. Joachim F. Grätz warnt vor falschem Aktionismus und zeigt sanfte Alternativen auf.

zur Startseite