© Ramona Heim - fotolia

Pilze retten die Erde

Helfer der Grünen Chemie und der Umweltsanierung

Von Detlef Scholz, Wolfratshausen – raum&zeit Ausgabe 192/2014

Pilze sind für das gesamte Gleichgewicht des Ökosystems unserer Erde unverzichtbar. Sie haben vor 1,3 Milliarden Jahren die Landmasse für die Ausbreitung der Pflanzen vorbereitet. Rund 90 Prozent der Pflanzen leben in Symbiose mit einem oder mehreren Pilzen. Seit einigen Jahren erforscht die Wissenschaft, wie sich Pilze für eine ökologisch verträgliche Chemie ohne Pestizide und Erdölderivate einspannen lassen. Darüber hinaus haben Pilze das Potenzial, verseuchte Böden und Grundwässer zu sanieren.

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite