Krebsgeschehen – Pilzinfektion, kanzerogene Stoffe und Virus

Versuch einer Synthese unterschiedlicher Auffassungen

Von Dr. med. Wolfram Seyfarth – raum&zeit Ausgabe 22/1986

In der westlichen Welt spricht man bei der Krebsentstehung von einer Transformation, einer Umwandlung der Epithelzelle zur Krebszelle, ausgelöst durch kanzerogene Stoffe oder langanhaltende Strahlung. Eine Pilzinfektion bei der Krebsentstehung primär wird hier abgelehnt. Erst sekundär, wenn der menschliche Körper durch das Krebsgeschehen stark geschwächt ist, kommt es nach Meinung der westlichen Welt zu einer Infektion mit Pilzen. Die Virusinfektion ist hier immer noch umstritten.

€ 1.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite