Forschungsprojekt Universalrute im Max-Planck-Institut getestet

Von H. Wilhelm Barke, Northeim – raum&zeit Ausgabe 66/1993

Der Mitarbeiter eines norddeutschen Max-Planck-Institutes, H. W. Barke aus Northeim, hat bereits im Frühjahr dieses Jahres das Forschungsprojekt Universalrute und die damit verbundenen Erkenntnisse sorgfältig getestet. Seine wichtigste Erkenntnis, die vor allem allen Baubiologen ins Stammbuch geschrieben werden sollte: der Mensch ist der größte und genaueste physikalische Apparat. Ihn von Messungen auszuschließen, bedeutet, die Natur bei dem Versuch auszuschließen, ihr Innerstes dem Menschen zu offenbaren. Hier ist der Bericht von H.W. Barke.

€ 0.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite