Collage: raum&zeit, Christiane Maiß

Der Todessog der Entropie

Die Qualität unserer Nahrung liegt in der Energie-Wertigkeit

Von Dorothea Jaster, Stahnsdorf – raum&zeit Ausgabe 154/2008

Die herkömmliche Ernährungslehre betrachtet unsere Nahrung und die damit verbundenen Energieumwandlungsprozesse nur vom rein chemischen Standpunkt. Doch wie so oft greift diese Schulmeinung zu kurz. Denn sie ignoriert, dass es unterschiedliche Energiequalitäten gibt, die sich mit dem physikalischen Begriff der Entropie beschreiben lassen. Dorothea Jaster erläutert, warum uns mehrfach denaturierte Nahrung dem Todessog der Entropie ausliefert.

€ 2.50 inkl. 19% MWST
zur Startseite