Dombauhütten & Freimaurerei (II)

Von Volker Ritters, Hamburg – raum&zeit Ausgabe 47/1990

Das Geheimnis der Dombauhütten, in denen „freie Maurer“ arbeiteten, und ihre mögliche Verbindung zur Freimaurerei ist das Thema von Volker Ritters. Ein Thema übrigens, über das es so gut wie keine Literatur gibt. Bei dieser Forschungsarbeit geht es raum&zeit weniger darum, den Freimaurern auf die Spur zu kommen, als vielmehr darum, das Wissen um sakrale Baukunst, das in den Dombauhütten vorhanden war, der Vergessenheit zu entreißen. Denn die Erkenntnisse, die Volker Ritters bei seinen Nachforschungen erhalten hat, belegen, daß die Künstler und Handwerker der Dombauhütten ein ganzheitliches Verständnis von Geometrie, Kosmos und Baukunst besaßen. Diese faszinierenden Zusammenhänge stellt der Autor in seiner Arbeit überzeugend dar. Noch ein Hinweis: Der zweite Teil seines Berichtes ist ohne Kenntnis des ersten Teils (erschienen in raum&zeit Nr. 46) nur schwer verständlich. Am Ende des ersten Teils beschrieb Volker Ritters die harmonikale Ordnung der Werke der Baumeister, die ein Abbild des Kosmos sei. Er erläutert den Grundriß einer Zisterzienser-Kirche und fährt fort.

€ 3.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite