Dombauhütten & Freimaurerei (IV)

Von Volker Ritters, Hamburg – raum&zeit Ausgabe 49/1991

Im vierten und letzten Teil dieser hochinteressanten Serie über die kulturhistorischen Zusammenhänge zwischen Dombauhüten und Freimaurerei erklärt Volker Ritter die „Geheime Geometrie“ Dürers, ohne die eine Brücke von den Dombauhütten zu der symbolischen Freimaurerei nicht erkennbar wäre. Dürer führte die verborgene Geometrie der Dombaukunst in die Bildende Kunst ein und zwar zu einer Zeit, als die Dombaukunst ihrem Ende zuging und keine neuen Großaufträge mehr vergeben wurden. Dürers „Geheime Geometrie“ ist auch in der Bildenden Kunst der Neuzeit wiederzufinden. Dieses alte, verschüttete Wissen fördert Volker Ritters wieder zutage. Seine neuen Erkenntnisse können noch zu vielen weiteren Forschungen anregen.

zur Startseite