© rolffimages – Fotolia.com

Multiple Sklerose (Teil 2)

Ziemlich beste Freunde – mein Körper und ich

Von Barbara Zaruba, München – raum&zeit Ausgabe 191/2014

Wer mit einer Lähmung lebt, wird hellhörig, wenn jemand behauptet, 
dass derartige Funktionsverluste reversibel sind. Sonja Wierk tritt den Beweis für ihre These überzeugend an. Sie kommt heute leichtfüßig des Weges, obgleich sie wegen Multipler Sklerose viele Jahre bettlägerig und pflegebedürftig war. Mit ihrer SoWi-Therapie gibt sie das so mühsam erworbene Handwerkszeug an andere Patienten mit neurologischen Krankheiten weiter. Der Schlüssel dabei: sich liebevoll dem Körper zuwenden.

zur Startseite