Antenne gegen Erdstrahlen?

Von Wolfgang Merz, Uelzen – raum&zeit Ausgabe 37/1989

Sogenannte „Entstrahlungsgeräte“ hat raum&zeit bisher mit spitzen Fingern angefaßt. Zuviel Humbug ist auf dem Markt, zuviel Schindluder ist mit Gutgläubigen (oder, noch schlimmer: Kranken) getrieben worden. Jetzt liegt uns die von der Stadt Uelzen beglaubigte Abschrift einer Eintragung in die Gebrauchsmusterrolle vor. Beschreibung des Gegenstandes: „Entstrahlungsgerät“. Eintragungstag: 12. 11. 87. Der Entwickler des Ganzwellendipols ist der Autor dieses Beitrags. Daß an dem Gerät etwas dran sein muß, beweist u. a. das auffällige Interesse des Militärs an der Erfindung. Dieses Interesse hat dem Autor schon massiven Ärger eingebracht, wollte er doch nicht ausreichend „kooperieren“. Ist ja auch zu dumm, kaum experimentiert eine wehrwissenschaftliche Dienststelle mit ELF-Strahlen (siehe den Beitrag „Manipulation durch ELF-Wellen?“ in dieser Ausgabe), schon kommt einer daher und er findet ein wirkungsvolles Abschirmgerät. Hier ist der Bericht von Wolfgang Merz.

€ 0.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite