Wie entstehen Erdstrahlen?

Die wissenschaftlich-physikalische Seite eines Naturphänomens

Von Dr. Wolfgang Ludwig, Sinsheim – raum&zeit Ausgabe 118/2002

Dass über Verwerfungen und Wasseradern geopathische Störstellen festzustellen sind, ist bekannt. Die Entstehung über Wasseradern wird meist mit Reibung des Wasser in seinem Bett erklärt, doch erweist sich diese Idee als unzureichend. In diesem Beitrag soll versucht werden, die Phänomene allgemeinverständlich darzustellen, so wie sie sich aus physikalischen Messungen ergeben haben. Die Frage: „Gibt es Erdstrahlen?“ ist auf Grund vieler Messungen mit ja zu beantworten. Auf die Frage: „Was sind Erdstrahlen?“ gibt es in der Literatur nur unbefriedigende Antworten. Um eine Antwort zu finden, muß man vorerst klären, wie Erdstrahlen entstehen.

zur Startseite