Luft- und Raumfahrt als Ozonkiller

Von Prof. Dr. rer. nat. Hans von Rudloff, Freiburg – raum&zeit Ausgabe 37/1989

Innerhalb von zehn Monaten fanden zwei Tagungen über die Themenkreise Luftverkehr und Atmosphäre statt. Veranstaltet wurden sie von den Evangelischen Akademien in Tutzing vom 4.-6. Dezember 1987 und in Bad Boll vom 7.-9. Oktober 1988. Den Tagungsleitern MARTIN HELD, Tutzing, Studienleiter MARTIN PFEIFFER und Akademiedirektor MANFRED FISCHER, Bad Boll, sind die sachlich und fachlich qualifizierte Organisation und Durchführung der Tagungen zu verdanken. Experten aus den Fachgebieten Physik, Luftchemie, Meteorologie, Luftverkehr und Flugzeugindustrie sowie Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, des Bundesforschungsministeriums und der Enquete-Kommission "Vorsorge zum Schutz der Erdatmosphäre“ trugen die Probleme in aller Offenheit und Klarheit vor. Das Endergebnis, man dürfe im Interesse der Erhaltung unserer atmosphärischen Umwelt die durch den Luftverkehr und die Raumfahrt verursachten Probleme nicht länger ausklammern, wurde von allen Referenten akzeptiert.

€ 5.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite