Geistheilung: Versuch einer Wissenschafts-Theorie

Zur Wissenschafts-Theorie der Neuen Homöopathie (IV)

Von Prof. Dr. Franz Moser und Inge Krasser, Graz – raum&zeit Ausgabe 73/1995

Leider ist, besonders in Deutschland, der Begriff Geistheilung in der öffentlichen Meinung fast ausschließlich negativ besetzt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Doch – obwohl das so ist – wächst die Zahl der Menschen, die sich für das Phänomen Geistheilung interessieren. Auch die Zahl derer, die Geistheilung an sich vollziehen lassen, wächst. In der nachstehenden Arbeit versuchen ein Naturwissenschaftler (Professor Moser) und eine Geistheilerin (Inge Krasser) gemeinsam, wissenschaftstheoretische Ansätze zur Geistheilung zu entwickeln. Ein äußerst verdienstvolles Unterfangen, weil nur so allmählich der Geistheilung der Platz innerhalb der Naturheilweisen zukommen kann, die sie verdient. Auch wenn die Neue Homöopathie von Erich Körbler auf den ersten Blick nichts mit Geistheilung zu tun hat, ergeben sich bei näherer Betrachtung durchaus Berührungspunkte. Das wird nach dem Studium dieses hoch interessanten Beitrags aus Graz deutlich.

€ 2.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite