Sensitivität in der Homöopathie

Oder die Kunst, Potentiale zu erkennen

Von Dr. Rosina Sonnenschmidt, Oberhaslach, Frankreich – raum&zeit Ausgabe 101/1999

Wie in jeder Heilkunst, so ist auch in der Homöopathie, jenem großartigen westlichen Medizinsystem, ein hohes Maß an Feinfühligkeit und Intuition nötig, um sie auszüben. Eigentlich sollten gerade die Homöopathen Menschen mit einer positiven, freundlichen, lebensfrohen Ausstrahlung sein, denn sie sind nicht von der Materie abhängig, sie gehen mit feinsten und höchsten Schwingungen um, sie entlasten den Staat um Milliardenbeträge, weil der stoffliche Anteil ihrer Medizin nur Pfennige kostet und sie haben das Privileg, gegenüber der teuren Apparatemedizin, mit chronischen Krankheiten umgehen zu können, die immer flächendeckender, immer komplexer, immer schleichender werden. Warum findet man dann so wenig lächelnde, entspannte Homöopathen?

€ 3.25 inkl. 19% MWST
zur Startseite