Homöopathie für Pflanzen

Von Konrad Würthle, Konstanz – raum&zeit Ausgabe 113/2001

Das Zeitalter der Hochtechnologie hat die Menschen sensibel gemacht. Schäden, die durch radikale Methoden früherer Zeiten entstanden sind, werden mit Schrecken festgestellt, in der Medizin wie auch in der Industrie. Sanfte, die Natur nicht gefährdende Mittel gewinnen an Bedeutung, da die Folgeschäden durch den Einsatz und die Überdosierung von Giften sichtbar geworden sind. Die hohe Wirksamkeit homöopathischer Mittel auf Menschen ist nicht mehr zu verleugnen. Und das, was für Menschen heilsam ist, kann auch Pflanzen zu mehr Vitalität verhelfen. So bietet der Einsatz homöopathischer Mittel in der Garten- und Pflanzenpflege nicht nur eine umweltschonende Alternative gegenüber giftigen Düngemitteln, sondern fördert vor allem die maximale Energie der Pflanze und garantiert damit eine Blütenpracht ohne Ende.

€ 2.00 inkl. 19% MWST
zur Startseite