Grauzone Impfschäden

Deutsche Gesundheitsämter gestehen Schwäche im Impfwesen ein

Von Bärbel Engelbertz, Oldenburg – raum&zeit Ausgabe 121/2003

Transparenz des Gesundheitssystems und die rechtliche Stärkung des Patienten forderte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt auf der Homepage des Forums Gesundheitsziele Deutschland. Was die Impfpraxis in Deutschland anbelangt, muss hier noch sehr viel verbessert werden. In raum&zeit Nr. 118 hat Bärbel Engelbertz in „Impfschäden: Die verheimlichten Hintergründe“ Licht in das Dunkel der deutschen Impftherapie geworfen. Inzwischen gibt sogar ein amtliches Fachblatt preis, dass die Risiken des Impfens noch sehr dürftig erschlossen sind.

zur Startseite