Genmanipulierte Lebensmittel sind illegal

Ein Anwalt kämpft gegen die US-Regierung

raum&zeit-Interview mit Dr. Steven M. Druker, Fairfield, Iowa, von Andrea Oellerich, München – raum&zeit Ausgabe 107/2000

"Wenn genmanipulierte Nahrung verantwortungsvoll bewertet würde, wäre sie überhaupt nicht auf den Markt gekommen." Mit diesen Worten eröffnete Dr. Steven M. Druker seine Pressekonferenz in München zum Thema Genmanipulation. Der Amerikaner ist einen ungewöhnlichen Weg gegangen: Als er erfuhr, wie gefährlich die genmanipulierte Nahrung ist, verklagte er die FDA (Food and Drug Administration = die amerikanische Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente), weil sie keine ausreichenden Untersuchungen durchgeführt hatte. Hinter dem Anwalt steht ein Zusammenschluss von Verbraucherorganisationen, Wissenschaftlern und anderen Interessengruppen. Die raum&zeit-Redaktion war von seinen Ausführungen und seinen Ideen so fasziniert, dass sie ihn in einem Interview genauer dazu befragte.

€ 3.75 inkl. 19% MWST
zur Startseite